Schlagwort-Archive: Flossbach von Storch

Mutter-Kind-Ausflug zum Glessener Mühlenhof dank Flossbach von Storch AG

Zehn Frauen, 20 Kinder aus unsere Gruppen der Paria Stiftung – so viele Gäste luden die Mitarbeiter der Flossbach von Storch AG auf den Glessener Mühlenhof ein. Ein Tag voll bunter Erlebnisse und Erfahrungen.

Bauernhof nah erleben

Mit dem Reisebus ging es vom Kölner Hauptbahnhof für unsere Paria Kids und ihre Mütter Richtung Glessen. Dort erwartete uns auf dem Erlebnisbauernhof Glessener Mühlenhof ein tolles Programm. Nachdem wir eine Führung über den Hof bekommen hatten und die dort lebenden Tiere kennen lernen durften ging es ins Backhaus.

Kinder werden Bäckermeister

Hier übernahmen die Männer – die zwei Mitarbeiter Hans und Rene der Flossbach von Storch AG – und Kinder die Führung. Heute durften die Mütter mal entspannt in der Sonne sitzen und sich darauf freuen, bekocht zu werden.

Die Kinder kneteten derweil im Backhaus den Teig, den sie anschließend zur Pizza formten und mit allerlei leckeren Dingen belegten. Ab in den Ofen und zuschauen, wie lecker das eigene Gericht wurde! An einer langen Tafel wurde in der Spielscheune gemeinsam das Essen eingenommen. Manchen Kindern fiel das Sitzenbleiben dabei wirklich schwer, denn direkt nebenan wartete das Heu-Labyrinth mit Rutschen und Verstecken und lockte die Kinder.

Toben, Spaß haben, Kind sein

Auch der Fuhrpark auf dem Hof hatte einige Anziehungskraft. Schnell wurden die Tretautos aus der Garage geholt und ein wildes Rennen entstand unter den Kindern. Dann ging es auf den Wackel- und Balancier-Parkour. Hier hatten auch die Mütter ihren Spaß. Und wem es dann noch langweilig wurde, der konnte an Helens Kreativprogramm teilnehmen. Die Mitarbeiterin der Flossbach von Storch AG bastelte mit den Kindern und nahm sich viel Zeit für sie. Viele schöne Gespräche entstanden am Tisch, während Kinder und Mütter malten und zeichneten.

Wir von der Paria Stiftung haben uns auch sehr über die neue Mitarbeiterin bei der Flossbach von Storch AG gefreut: Susi begleitete die gemeinsame Aktion gleich mit ihren Söhnen. Schade ist, das Hans heute zum letzten Mal dabei war. Er ändert seinen Wirkungskreis und wir wünschen ihm ganz viel Spaß beim neuen Tun.

Der Wünsch-dir-was-Weihnachtsbaum der Flossbach von Storch AG

Auch in diesem Jahr dürfen sich unsere Paria Pänz wieder über die Erfüllung eines Geschenkwunsches freuen, denn die Mitarbeiter der Flossbach von Storch AG haben bei sich – wie auch im letzten Jahr – den Wünsch-dir-was-Weihnachtsbaum aufgestellt.

Schenken macht Freude

Der jetzt noch mit Wunschzetteln behangene Baum wird in den nächsten Tagen  von den Karten befreit. Die Mitarbeiter suchen sich jeweils einen Zettel aus, um einem Kind einen Geschenkewunsch zu erfüllen.  Nächste Woche holt die Paria Stiftung alle Präsente ab und bringt sie zu den Familien, für die es oft nicht möglich ist, ihren Kindern etwas zu kaufen.

Vielen Dank an alle Mitarbeiter der Flossbach von Storch AG für diese Aktion, die Kinderaugen leuchten lässt.

Wenn Weihnachtswünsche wahr werden

Sie sind wieder unterwegs, unsere Weihnachtswunschkarten. Diese Aktion können wir von der Paria Stiftung – wie in den letzten Jahren – dank der MitarbeiterInnen der Flossbach von Storch AG durchführen.

Wir haben einen großen Stapel Karten vom Unternehmen zur Verfügung gestellt bekommen, damit bedürftige Kinder in Köln einen Weihnachtswunsch aufschreiben können und diesen erfüllt bekommen.

Wo Geschenke nicht selbstverständlich sind

In diesem Jahr gehen die Karten an unsere Pänz aus den Trennungskindergruppen. In unseren Gruppenstunden im Atelier in der Wilhelmstraße in Nippes und in einer Grundschule in Köln-Stammheim treffen wir auf viele Kinder, für die es keine Möglichkeit gibt, zuhause einen Wunschzettel abzugeben. Denn: „Alleinerziehend“ zu sein, bedeutet oft auch mit finanziellen Sorgen zu kämpfen. Die Statistik zeigt, dass gerade alleinerziehende Mütter und ihre Kinder ein erhöhtes Verarmungsrisiko tragen.

Auch einige Kinder aus den autonomen Frauenhäusern sowie Kinder einer Einrichtung für Mütter und Kind in erschwerten Lebenslangen in Zündorf erhalten von uns Weihnachtswunschkarten. Die Kinder, die hier leben, mussten meist alles zurück lassen, um einen (nicht selbst gewählten) Neuanfang zu wagen. So soll ihnen in Köln ein friedliches Aufwachsen ermöglicht werden.

Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung der Flossbach von Storch Mitarbeiter!

So funktioniert’s

Jedes Kind darf einen individuellen Wunsch äußern! Wir von der Paria Stiftung sammeln die Wunschkarten wieder bei den Kindern ein. Diese werden dann an den Weihnachtsbaum in den Räumlichkeiten der Flossbach von Storch AG gehängt. Die Mitarbeiter suchen sich eine Karte aus, so dass sie sich um den Wunsch eines Kindes kümmern können. Die stets liebevoll verpackten Geschenke holen wir noch vor Weihnachten ab und übergeben sie an die Familien.

So erleben die Kinder, wenn ihre Mütter die Geschenke an Heiligabend unter ihren Weihnachtsbaum oder Tannengrün legen, auch ein wenig vom Weihnachtszauber – diese kleine Geste verändert viel für unsere Pänz und bringt sie zum Strahlen.

Möchten auch Sie uns unterstützen, Kindern und Jugendlichen in Köln zu helfen? Dann schreiben Sie uns gerne an.

Wissbegierige Paria Kids im Odysseum

Paria Kids auf Entdeckertour im Odysseum

 Jedes Objekt, jedes Ausstellungsstück musste eingehend begutachtet und zum Teil getestet werden – unsere Kinder aus den verschiedenen Gruppen der Paria Stiftung ließen sich viiiiieeel Zeit beim Rundgang durch das Odysseum. Hier gibt es aber auch wirklich viel zu entdecken und zu lernen.

Wieder einmal haben die engagierten Mitarbeiter der Flossbach von Storch AG einen Ausflug mit unseren Pänz organisiert und begleitet. So konnte unsere große Gruppe von etwa 30 Personen einen lehrreichen Tag im Abenteuermuseum Odysseum verbringen.

Hilfe für den verrückten Professor

Was sind Atome? Und wie gewinnen wir Energie? In de witzigen und für Kinder anschaulichen Work Show gab es Wissenschaft zum Anfassen: So durfte Anna* sich auf das Trimmrad schwingen und mit der Energie, die sie durch das Treten gewann, einen Globus zum Erleuchten bringen. Auch eine kleine Lokomotive konnte dank des schnellen Radelns auf der Bühne des Odysseums von links nach rechts fahren.

Power … Ausgepowert

Nach so viel Wissensvermittlung und zahlreichen Entdeckungen, machte die eine oder der andere es sich an einem ruhigen Plätzchen bequem. Wie gut, dass es im Eingangsbereich gleich mehrere Massagesessel gibt – hier fanden die Mütter auch ein wenig Erholung.

Die Kinder und ihre Familien freuen sich jetzt schon auf den nächsten Ausflug, wenn es wieder heißt: Flossbach von Storch trifft auf Paria Stiftung. Möchten auch Sie uns unterstützen? Dann sprechen Sie uns bitte jederzeit an.

*Name von der Redaktion geändert

Vorweihnachtsgeschenk mit Kick – Paria Kids beim FC Köln

Unsere Kinder aus verschiedenen Gruppen im Fußballhimmel: Sie wurden eingeladen zum FC-Spiel mit VIP-Gefühl.

Spannendes Erlebnis für unsere Paria Kids beim FC Köln.

Zu Gast in der Flossbach-von-Storch-Loge

Für die Kinder der Paria Stiftung gab es jeweils einen FC-Schal.Immer wieder werden wir von der Flossbach von Storch AG bei der Stiftungsarbeit unterstützt. Dieses Mal stellten sie unseren Kindern Plätze in und vor einer Loge zur Verfügung. Dirk von Velsen, Vorstandsmitglied des Unternehmens, begrüßte unsere Kinder beim Spiel 1. FC Köln gegen VfL Wolfsburg.

Doch es gab noch mehr Geschenke: Der Vizepräsident des 1. FC Köln, Markus Ritterbach, ließ es sich nicht nehmen, jedem unserer Paria Kids persönlich einen FC-Schal zu übergeben, denn die Kinder sollten ja richtig ausgestattet sein für so ein Spiel.

Viel Spaß in der Loge von Floßbach von Storch hatten die Kinder der Paria Stiftung.

Rundum gut versorgt

Während des Spiels staunten die Kinder nicht schlecht, dass es auch noch Getränke und leckere, kölsche Köstlichkeiten gab. Ein unglaublich schöner Tag für die Kinder, der mit dem ersten Saisonsieg des 1.FC. Köln einen unvergesslichen Abschluss fand.

Wir bedanken uns nochmal ganz herzlich bei Herrn von Velsen und Flossbach von Storch für dieses einzigartige Erlebnis und wüschen allen eine wundervolle Weihnachtszeit.

Hockey-Schnuppertag für die Kinder der Paria-Stiftung

Es muss NICHT IMMER Fußball sein! ;-) Am Wochenende haben unsere Kinder auHockey für Groß und Klein bei der Paria-Stiftungs den verschiedenen Gruppen der Paria-Stiftung die Grundlagen des Hockey-Spiels kennengelernt.

Eingeladen hat uns Alexander, ein Mitarbeiter der Flossbach von Storch AG, die als Partner der Paria-Stiftung schon verschiedene Aktionen und Projekte mit uns durchgeführt hat. So konnten 11 Kinder und ihre Eltern beim Tennis- und Hockeyverein Rot-Weiss in Köln den Schläger schwingen. Alexander, der selbst begeisterter Hockey-Spieler ist, hatte zudem noch andere Kollegen und ihre Familien eingeladen und zeigte der bunt gemischten Truppe seinen Lieblingssport. Hockey ist eine Sportart, die hohen körperlichen Einsatz mit viel Einsatzbereitschaft und taktischem Verständnis verlangt. Disziplin, Ausdauer und Teambereitschaft sind erforderlich, was ein gesundes Sozialverhalten fördert und den persönlichen Charakter stärkt. Der Mannschaftssport ist sowohl für Jungen als auch Mädchen gut geeignet.

„Wichtig, ohne Aufwärmtraining läuft hier gar nichts“, machte Alexander gleich zu Beginn klar. Also wurden Kinder und Erwachsene erst einmal auf Trab gebracht. Auch die ganz Kleinen dehnten sich fleißig mit und hatten Spaß an den Trampolinsprüngen. Danach wurden uns die ersten Handgriffe mit dem Hockey-Schläger gezeigt, gar nicht so einfach! Die ungewohnte gebückte Haltung beim Spiel führte schnell dazu, dass sich einige vorkamen, wie alte Leute am Gehstock! Zugegebenermaßen die Erwachsenen mehr als die Kinder…

Die kleinen Kinder der Paria-Stiftung fanden das Piratenschiff spannender als Hockey.

Nach dem Technik-Training durfte dann auch richtig gespielt werden. Ein Riesenspaß für alle Teams – und eine schweißtreibende Angelegenheit. Während die Großen sich in der Halle die
Bälle zuschossen, kletterten die ganz Kleinen, die nach dem Aufwärmprogramm genug vom Hockey hatten, begeistert auf dem Piratenschiff vor dem Clubhaus herum.

Sport macht natürlich hungrig, und so freuten wir uns alle, ausgepowert wie wir waren, auf den Grillnachmittag im Freien. Eigentlich sollte dabei auch der Pool für Erfrischung und Spaß sorgen – alle Kinder hatten ihre Badesachen extra eingepackt, doch leider ist dieser Sommer ja schon nass genug von oben, so dass die meisten mit dicker Kleidung am Rand saßen und sehnsüchtig auf das Wasser starten. Doch ein paar mutige Kinder der Paria-Stiftung sprangen kurzerhand ins seeeehr kühle Becken. Das gab einen Aufschrei. Schwer zu sagen, was am Ende schlimmer war, das Gejammer der Kinder, die gerne in den Pool wollten, das Wasser jedoch zu kalt fanden oder das Gejammer der Kinder, die aus dem Pool stiegen und das Gefühl hatten, ihre Füße seien erfroren. :*grins*

In jedem Fall war es für alle Beteiligten ein tolles sportliches und gemeinschaftliches Erlebnis. Wir danken Alexander und den Mitarbeitern der Flossbach von Storch AG für die Aktion und freuen uns auf weitere spannende Projekte!

Möchten auch Sie sich für Kinder und Jugendliche in Köln engagieren? Dann melden Sie sich bei uns – wir freuen uns über Ihren Kontakt.

Kinderfreude beim Zoobesuch der Paria-Stiftung

Bei den Erdmännchen im Zoo

Wir von der Paria-Stiftung begleiten Kinder durch schwierige Phasen, dabei helfen auch Ausflüge, um einfach mal auf andere Gedanken zu kommen – oft können sich die von uns betreuten Kinder und deren Familien so etwas nicht leisten und freuen sich immens über einen solchen Tag.Gemeinsam mit der Flossbach von Storch AG haben wir dieses Mal für unsere Paria-Stiftungskinder aus unseren verschiedenen Gruppen einen Besuch im Zoo unternommen. Teilweise kamen auch Familien mit, die inzwischen aus dem von der Paria-Stiftung mitbetreutem Flüchtlingswohnheim ausgezogen sind, aber dennoch weiter mit uns in Kontakt stehen. So gab es ein großes Wiedersehen.

Für manche Kinder war dies der allererste Besuch im Kölner Zoo – was für eine Freude, all diese Tiere so nah erleben zu können. Zudem begrüßten uns Eva, Michaela, Nadine und Helen von der Flossbach von Storch AG schon am Eingang mit einem Bollerwagen voll Proviant: die Kids waren begeistert!

Die erste Station führte zu den Erdmännchen, die einfach immer gute Laune machen. Eigentlich könnte man schon hier stundenlang stehen bleiben und den putzigen Tieren zuschauen, jedoch hatten wir ja eine Menge vor.

Schwer begeistert waren die Kinder auch, einmal Affen so hautnah – nur durch eine Glasscheibe getrennt – zu sehen. „Die sind ja viel größer als ich dachte“, sagte die kleine Lucy*. Und Lukas* wollte gleich gerne seine Banane teilen. Auch die Fütterung der Seelöwen ist immer wieder ein Highlight beim Zoobesuch.

Im Affenhaus die Tiere hautnah erleben Staunende Kinderaugen im Aquarium Die Seelöwen zeigen, was sie können

Der Spielplatz wurde ausgiebig erkundet, denn auch hier fanden sich ja ein paar Tiere, allerdings aus Holz, dafür aber gar nicht scheu und durchaus reitbar.

Spielplatz-Zeit für unsere Paria-Kinder im Zoo Einmal auf der Schildkröte reiten... Eine Babygiraffe zum anfassen und mit Drehwurm

Zoo-Rallye für die Paria-Kinder

Bei einer Rallye lernten die Kinder noch mehr über das Zoo-Leben und die verschiedenen Tierarten. Besonders schmunzeln mussten wir über ein Schild zu Waschbären:
Neubürger – Willkommen oder nicht?
Für uns von der Paria-Stiftung lässt sich die Frage ganz einfach beantworten: Herzlich Willkommen!!!

Waschbären sind auch Neubürger bei unsDie engagierten Mitarbeiterinnen der Flossbach von Storch AG – vielen Dank nochmal für die tolle Zusammenarbeit – waren am Ende müde, aber glücklich. Helen ist fast immer dabei, wenn wir gemeinsame Ausflüge machen: „Ich bin so froh, dass alle trotz des unsicheren Wetters gekommen sind und so viel Spaß hatten.“

Wir freuen uns über jedes Engagement, ob finanzieller oder zeitlicher Natur. Unterstützen auch Sie uns bei unserer Arbeit für Kinder und Jugendliche in Köln. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

____________________________________________

*Name geändert