Unsere Projekte

Unsere Themen

FLUCHT

Der Stiftungszweck der Paria-Stiftung ist, benachteiligten und traumatisierten Kindern zu helfen. So möchten wir Angebote für in Flüchtlingswohnheimen lebende Kinder und Jugendlichen ermöglichen, die ihr Zuhause und damit ihre bekannte Umgebung, Freunde und Lebensbezüge verloren haben und in Deutschland auf eine völlig neue Kultur und Sprache treffen.

Erschwerend kommt für diese Kinder hinzu, dass sich ihre Eltern oft genug selbst noch in einem „Schockzustand“ befinden. Dies hat zur Folge, dass sie sich nicht immer in gewohnter Weise um ihre Kinder kümmern können und deren emotionale Bedürfnisse vernachlässigt werden.

Wir wollen helfen, indem wir Freizeitangebote für Flüchtlingskinder schaffen, die sie wieder Freizeitspaß beim 1. FC KölnKind sein lassen können. Dabei steht bei dem Projekt der Spaßfaktor an erster Stelle, denn die Angebote sollen die oft unter angespannten Bedingungen lebenden Kinder aus der tristen Atmosphäre des Flüchtlingswohnheims holen. Darüber hinaus werden die Kinder gemäß ihren Fähigkeiten gefördert und erhalten einen spielerischen Einblick in unsere Kultur und Sprache.

Uns von der Paria-Stiftung ist es wichtig, gute Beziehungen zu anderen Menschen aus anderen Kulturen aufzubauen, insbesondere den Kindern unsere Kultur näher zu bringen, so dass sie ankommen in ihrer neuen Heimat. Diese Kinder sind besonders auf unsere Unterstützung angewiesen.

TRAUER & TRAUMA

Trennungen, schmerzliche Erfahrungen, Ungesagtes… Trauer & Trauma haben viele Gesichter, jeder Mensch geht anders damit um – Kindern fällt es noch schwerer, ihre Trauer in Worte zu fassen. Viele Kinder verschließen sich dabei – in Umbruchsituationen werden sie zudem oft alleine gelassen mit ihren Gefühlen.

So kann eine GrEs hilft, sich künstlerisch auszudrücken, manchmal mehr als das Sprechen.uppe mit Gleichgesinnten, wie zum Beispiel bei der Trennung der Eltern, helfen, die eigenen Erfahrungen zu teilen und zu verarbeiten, denn Kinder lassen sich nicht scheiden. Hier bietet die Paria Stiftung ein Angebot für Trennungskinder.

Kreatives Ausleben hilft bei der Bewältigung schwieriger Situationen, hierfür bieten wir den Rahmen mit unserem Projekt Wackelnde Kinderseelen. Geschwister von schwer erkrankten Kindern können das „Gehen und Bleiben“ bei der Paria Stiftung ebenfalls in einer kreativen Gruppe verarbeiten.

Auch in Kooperationen bieten wir Programme für trauernde Kinder und ihre Familien. So kümmern wir uns in Zusammenarbeit mit dem Hospizdienst sinnan um ein Kinderbegleitprogramm bei deren Erwachsenengruppe „Kochen für Trauernde“.

Ebenso helfen Ausflüge und Ferienangebote in der Gruppe, denn es geht darum, dass Kinder ein bisschen Unbeschwertheit erleben können und unter Gleichgesinnten sind.

INKLUSIVER SPORT

Inklusiver Sport hUnsere Südkicker - immer am Balleißt, ein gemeinsames Erleben und dabei die eigenen Stärken einzubringen. Die Interaktion bei diesem Projekt fördert das gegenseitige Verständnis. Kinder gehen viel unvoreingenommener miteinander um und lernen auf diese Weise voneinander.

Bei unseren Süd-Kickern haben alle gemeinsam Spaß am Spiel. Kinder mit Einschränkungen lernen hier, mehr Bewusstsein für die eigenen Fähigkeiten zu erlangen, Kinder ohne Einschränkungen lernen viel im sozialen Umgang.

Und letztendlich haben alle das gleiche Ziel: das Runde muss in das Eckige!

ALLE AKTUELLEN PROJEKTE

Zu unserem Kernthema Flucht bieten wir zurzeit Freizeit für Flüchtlingskinder an.

In den Ferien unternehmen wir sowohl mit Flüchtlingsfamilien als auch unseren Inklusionsgruppen Ausflüge oder organisieren Kinderfreizeiten. Unsere Ferienangebote bieten Abwechslung für Kinder und ihre Familien, die nicht die Möglichkeit haben, Urlaub zu machen.

Unser Projekt „Her mit dem schönen Leben“ bringt Familien Möglichkeiten für die eigene Freizeitgestaltung nahe, ohne dass diese viel kosten muss.

Unter unserem Schwerpunkt Trauma & Trauer laufen unsere Gruppen für die Projekte Wackelnde Kinderseelen und „Vom Gehen und Bleiben“ mit einem Kreativangebot und Gesprächsmöglichkeiten für Kinder, denn „Kinder lassen sich nicht scheiden“. Unsere Pferdegestützte Kindertrauergruppe pausiert im Moment – hier arbeiten wir an einem neuen Konzept. Für jugendliche Flüchtlinge bieten wir eine Kunstwerkstatt an, um Kontakte zu knüpfen und den eigenen Gefühlen Ausdruck zu verleihen.

Sehr lange existiert bereits unser inklusives Fußballteam, die Süd-Kicker.

Unser Gruppenangebot für Frauen mit Gewalterfahrung hilft Frauen, die in ihrer Rolle als Mutter Unterstützung brauchen. Hierzu findet ein wöchentliches Treffen statt – ein Einstieg ist jederzeit möglich.