Freizeit für Flüchtlingskinder

Wie soll man ankommen in der neuen Heimat? Flucht und Trauma – vieles, was die Flüchtlingskinder, die nach Deutschland kommen, erlebt haben, ist schwer zu verarbeiten. Hinzu kommen Ressentiments der Einheimischen, der soziale Kontakt ist schwer. Viele der Kinder im Flüchtlingswohnheim besuchen noch keinen Kindergarten oder haben außerhalb von Kindergarten und Schule nur wenig Bezug zur deutschen Sprache.

Basteln, Musik und Sport

Zusammen Spaß erleben bei der Paria Stiftung ist heilsam für die Kinderseelen.Wir möchten zeigen, dass uns diese Kinder wichtig sind. Auch sie brauchen nicht nur Kleidung und Essen, sondern Spaß und ein Gefühl für die neue Heimat. Daher gestalten wir im Flüchtlingsheim in Köln-Longerich einmal in der Woche einen Freizeitnachmittag für diese Kinder. Ob Basteln, Sport, Musik oder Spiel – Die Inhalte sollen sich dabei an den Bedürfnissen und Wünschen der Kinder orientieren. Da auch viele sehr kleine Kinder im Wohnheim leben, möchten wir die Eltern hier mit einbeziehen, damit diese ihre Kinder begleiten.