Schlagwort-Archive: 1. FC Köln

Spitzensportler vom Sportinternat des 1. FC Köln lesen für Paria-Kids

Nicht irgendwer, sondern zwei Spitzensportler und Bewohner des Internats lasen am Vorlesetag 2019 für unsere Paria-Pänz Geschichten rund um den Sport und Fairness. Denn: Das Motto des diesjährigen bundesweiten Vorlesetages war „Sport und Bewegung“ – wo hätten wir dies besser demonstrieren können als im Sportinternat des 1. FC Köln.

Zeit zum Lesen

Die erfolgreiche Judoka Mareike Redding und der professionelle Feldhockeyspieler und Golfer Martin Oel nahmen sich Zeit für unsere Paria Kids. Dabei lasen sie nicht nur vor, sondern hatten im Anschluss auch auf alle neugierigen Kinderfragen eine Antwort. Für Bewegung sorgte ein kleiner Rundgang durch das Internat – so bekamen die Kinder intensive Einblicke in den strammen Alltag von Spitzensportlern.

Zeit für „Sport und Bewegung“

Nach den schönen Geschichten durften sich die Pänz noch so richtig austoben im Internat. Vor allem Tischtennis, Kicker und Basketball standen bei den kleinen Sportlern hoch im Kurs. Es wurde gespielt bis die Eltern nach Hause fahren wollten.

Ein herzliches Dankeschön auch an Claudia Wolf und Teresa Rohner von FC-Internat, ohne die diese tolle Aktion nie möglich gewesen wäre. Es war wieder richtig schön und wir freuen uns jetzt schon auf weitere tolle Aktionen mit „Sport und Bewegung“.

Kinderjubel beim FC-Spiel

Zum Abschluss unserer Ferienfreizeit beim Sportinternat des 1 FC. Köln wurden unsere Kinder gemeinsam mit Ihren Geschwistern und Eltern zum Bundesligaspiel 1. FC. Köln gegen FSV Mainz 05 eingeladen. Hierfür nochmal ein großes DANKESCHÖN an das Sportinternat und speziell an Teresa Rohner, die diesen wundervollen Ausflug erst möglich gemacht hat.

Das erste Mal im Stadion

Auch wenn es leider nicht mit den 3 Punkten für unseren Kölner Verein geklappt hat, waren alle überglücklich beim FC-Spiel! Denn was war das für eine Aufregung bei den Paria-Pänz: Für fast alle war dies der allererste Stadionbesuch in ihrem Leben und die Kids wussten nicht so recht, was sie erwartet. So wurden die Augen immer größer, die Anspannung wuchs.

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase fühlten sich aber alle pudelwohl und unser FC wurde lautstark von unseren Kids angefeuert und alle Lieder mitgesungen!

Ein richtig gelungener Abschluss bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen … .und der Hoffnung, dass es der FC vielleicht doch noch schaffen kann. Wir drücken die Daumen!

Ein Abschied mit fliegenden Fäusten – Tag 3 der Ferienfreizeit

An unserem letzten Tag im Sportinternat stürmten die Kinder erst einmal ins Büro der Leiterin Teresa Rohne, um sich mit Blumen für die gesamte Organisation und Durchführung der Freizeit zu bedanken. Auch Ruth Klute, die sich – wie schon in den letzten Jahren – wieder super um das leibliche Wohl von allen gekümmert hat, erhielt ein blumiges Dankeschön der Paria Pänz.

Fußballspiel mit Profi-Anleitung

Natürlich wurde auch nochmal der Ball gekickt. Am Vormittag trainierte die Bundesligaspielerin Tugba Tekkal mit den Kindern. Was so spielerisch leicht aussieht, ist aber ganz schön harte Arbeit, wie die Kids feststellten. Alle kamen ordentlich ins Schwitzen. Dabei erhielten sie wertvolle Profi-Tipps, die sie gleich austesten konnten.

Im Boxring

Am Nachmittag wurde es schlagkräftig: Die Pänz bekamen die Möglichkeit, von einem Deutschen Meister im Boxen trainiert zu werden. Kristian Stang nahm sich Zeit für uns und lud uns in die Boxhalle ein.  Nach einem gründlichen Aufwärmen und dem kleinen 1 x 1 der Boxregeln durften die Kinder an den Boxsack, um sich mal so richtig auszupowern!

Obwohl wirklich alle schon richtig platt waren, mobilisierten unsere Kinder nochmal die letzten Kraftreserven als sie hörten, dass sie in einen richtig Boxring dürfen. Nach dieser letzten Einheit lagen alle nur noch völlig KO aber überglücklich auf dem Ringboden.

Vielen Dank an das FC-Sportinternat

Auch allen Bewohnern des Internats gilt unser Dank. Wir wurden wieder super aufgenommen und alle haben sich auch gerne Zeit für unsere Kinder genommen, um ihnen ihre Sportart näher zu bringen und mit ihnen zu trainieren. Oder, um einfach das Sportlerleben zu beschreiben, zu fachsimpeln und Fotos zu machen.

Und das Beste kommt zum Schluss

Kurz bevor wir uns dann bei allen verabschieden wollten, hatte Teresa dann noch eine MEGA ÜBERRASCHUNG für uns: Alle Kinder der Ferienfreizeit wurden für das Bundesligaspiel am Samstag zwischen dem 1.FC. Köln und Mainz 05 eingeladen. Hierfür auch nochmal ein riesiges DANKESCHÖN. So fiel den Kindern der Abschied auch nicht ganz so schwer, da wir uns alle am Samstag direkt wiedersehen.

Gemeinsame Sportwoche mit der Bundesligaspielerin Tugba Tekkal und ihren Scoring Girls

Sport verbindet und macht vor allem Spaß. Dieses Jahr realisiert die Paria Stiftung deswegen gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein HAWAR.help die sportliche Ferienfreizeit beim 1. FC Köln. Unterstützt wird das Projekt vom HAWAR.help-Gründungsmitglied Tugba Tekkal – die Fußballspielerin der Frauenmannschaft des 1. FC Köln hat das Sportprojekt „Scoring Girls “ initiiert. Es richtet sich an Mädchen von acht bis 18 Jahren aus Flüchtlingsfamilien und benachteiligten Familienverhältnissen. Die Mädchen erhalten einmal pro Woche ein regelmäßiges und kostenloses Sporttraining.

 Mit der richtigen Ausstattung macht’s doppelt Spaß

Die Paria-Ferienwoche startete gestern mit der Begrüßung durch die pädagogische Leitung des FC-Internats Teresa Rohner. Und sie hatte auch gleich Geschenke für unsere Paria Pänz dabei: Jedes Kind bekam ein Original FC-Trainingsshirt und eine Trinkflasche. So konnte es perfekt ausgerüstet für alle zur ersten Trainingseinheit gehen.

Unsere Paria Pänz bei der FC-Sportwoche.

Rundgang durch das FC-Internat

Bei einer Führung durch das Schulgebäude konnten unsere Kinder erfahren, wie der Alltag von Leistungssportlern im Internat abläuft. Besonders begeistert waren die Jungs und Mädchen von dem voll ausgestatteten Fitnessraum. Anschauen ist schön – selbst machen eindeutig besser. So wurden die Geräte mehrfach ausprobiert und alle kamen das erste Mal schon richtig ins Schwitzen.

Gut aufgewärmt konnten alle sich danach auf den Jahnwiesen bei einem Fußballspiel austoben, bevor es ein gemeinsames Mittagessen gab. Danach konnten die Kids im Gemeinschaftsraum ein bisschen chillen, denn Sportler brauchen auch mal eine Pause.

Judo-Trainingseinheit mit Jonas Pütz und Hannah Schneider

Judoka Jonas Pütz und Hannah Schneider erklären den Paria Pänz die Judo-Regeln.

Denn die Kräfte mussten für die letzte Einheit noch geschont werden. Den Kindern wurden von den erfolgreichen Judoka Jonas Pütz und Hannah Schneider verschiedenste Techniken im Judo beigebracht.

Alle Kinder waren super glücklich nach diesem schönen Tag und freuen sich heute auf einen Besuch bei einem Bio-Bauernhof von GOOD FOOD. Wir widmen uns heute dem Thema Ernährung, denn Sport und gute Ernährung gehören definitiv zusammen.

Vorweihnachtsgeschenk mit Kick – Paria Kids beim FC Köln

Unsere Kinder aus verschiedenen Gruppen im Fußballhimmel: Sie wurden eingeladen zum FC-Spiel mit VIP-Gefühl.

Spannendes Erlebnis für unsere Paria Kids beim FC Köln.

Zu Gast in der Flossbach-von-Storch-Loge

Für die Kinder der Paria Stiftung gab es jeweils einen FC-Schal.Immer wieder werden wir von der Flossbach von Storch AG bei der Stiftungsarbeit unterstützt. Dieses Mal stellten sie unseren Kindern Plätze in und vor einer Loge zur Verfügung. Dirk von Velsen, Vorstandsmitglied des Unternehmens, begrüßte unsere Kinder beim Spiel 1. FC Köln gegen VfL Wolfsburg.

Doch es gab noch mehr Geschenke: Der Vizepräsident des 1. FC Köln, Markus Ritterbach, ließ es sich nicht nehmen, jedem unserer Paria Kids persönlich einen FC-Schal zu übergeben, denn die Kinder sollten ja richtig ausgestattet sein für so ein Spiel.

Viel Spaß in der Loge von Floßbach von Storch hatten die Kinder der Paria Stiftung.

Rundum gut versorgt

Während des Spiels staunten die Kinder nicht schlecht, dass es auch noch Getränke und leckere, kölsche Köstlichkeiten gab. Ein unglaublich schöner Tag für die Kinder, der mit dem ersten Saisonsieg des 1.FC. Köln einen unvergesslichen Abschluss fand.

Wir bedanken uns nochmal ganz herzlich bei Herrn von Velsen und Flossbach von Storch für dieses einzigartige Erlebnis und wüschen allen eine wundervolle Weihnachtszeit.

Paria Sport-Camp im FC-Sportinternat

Heute startete – bereits zum dritten Mal – unsere Ferienfreizeit: Das Paria Sportcamp bieten wir gemeinsam mit dem Sportinternat des 1. FC Köln an.

Unsere Teilnehmer kamen aus ganz unterschiedlichen Gruppen der Paria Stiftung zusammen, ein buntes und lustiges Jungs-Team.

Paria Ferienfreizeit beim FC-Sportinternat

Nach einer herzlichen Begrüßung von Teresa Rohner, der pädagogische Leitung der Ferienfreizeit, wurden die Kinder erst einmal durch das Internat geführt. Es wurde einiges gefragt  und alles ganz genau erklärt. Nach dem informativen Rundgang und einer kurzen Kennenlernen-Runde ging es direkt von der Theorie in die Praxis: Die erste Trainingseinheit für unsere Paria Pänz.

Weit hinaus bei der Leichtathletik

Sportliche Paria PänzZuerst stand Leichtathletik auf dem Programm. Hier konnten die Kinder  die Disziplinen Weitsprung und Schlagballwurf ausprobieren.

Jedoch kein Training ohne anständiges Aufwärmprogramm…

Unter der professionellen Anleitung von Elena Waletzki vom ASV Köln warfen und sprangen die Jungs danach gaaaaanz weit.

 

 

Kleine Box-Meister

Nach einer aBox dich fitusgiebigen Pause und einem gemeinsamen Mittagessen ging es zum Boxen, wo unsere Kids auch gleich ihre neuen FC Trikots präsentieren konnten.

Vielen Dank an das Sportinternat für die schöne Überraschung!
Boxtrainer Lukas Wilaschek zeigte den Kids von unserem Paria Sportcamp, wie hart so ein Training für Profi-Boxer ist. Alle Kinder konnten sich richtig auspowern. Am Ende lagen sie mit geröteten Gesichtern völlig fertig, aber zufrieden mit ihrer Leistung im Ring!

K.o., aber glücklich!

Obwohl alle schon wirklich k.o. aus der Boxhalle kamen, ließen es sich die Paria Pänz nicht nehmen, zum Abschluss des Tages noch eine Runde auf den Stadionvorwiesen zu kicken.

fc-sportinternat-tag1 (4)

Verschwitzt und richtig glücklich ging so unser erster Tag der Ferienfreizeit für unsere Kinder beim Sportinternat des 1. FC Köln zu Ende.