Schlagwort-Archive: Ferienfreizeit

Vergnügte Ferienfreizeit in Duderstadt

Was für eine Aufregung – Ferienfreizeit im Tabaluga-Haus in Duderstadt. Unsere Paria-Pänz und ihre Familien freuen sich riesig, dass sie mit der Paria Stiftung hier Urlaub machen können.

Gleich nach der Ankunft erkundeten die Kinder all die Möglichkeiten des Spielens und kreativen Entdeckens im Haus, während die Mütter noch mit dem Auspacken beschäftigt waren.

Wir freuen uns sehr, dass wir wieder die Möglichkeit haben, Kindern und Eltern diese Auszeit zu ermöglichen. Danke auch an die Leitung des Tabaluga-Hauses, Hans Günther Näder für den freundlichen Empfang. Es wird eine schöne Ferienfreizeit in Duderstadt für alle werden!

GOOD FOOD – Aktion „Lebensmittelrettung“ auf dem Bio-Bauernhof

In unserer Freizeitwoche wollen wir unseren Paria Pänz nicht nur verschiedene Sportarten näher bringen, sondern auch, dass sie sich mit guter Ernährung auseinandersetzen.

Zu Besuch auf dem Lammertzhof

Deswegen waren wir auf dem Bioland Lammertzhof der Familie Hannen in Kaarst. Begleitet wurden wir von Teresa Rohner vom FC Internat, Fabienne Püchel vom Judoka Internat, Tugba Tekkal – der Mitbegründerin von HAWAR.help – und den ehrenamtlichen GOOD-FOOD-Mitarbeitern Manuel und Yee-Kee

THE GOOD FOOD hat es sich zur Aufgabe gemacht, Lebensmittel vor dem Aussortieren zu bewahren: Wie kleines, krummes oder außergewöhnliches Obst und Gemüse, das normalerweise nicht mehr in den Lebensmittelhandel kommt. Dieses wird dann in einem speziellen THE-GOOD-FOOD-Laden angeboten.

An die Kartoffel, fertig, los…

Paria Pänz auf dem LammertzhofTrotz Regen waren alle Kinder sehr motiviert und Streicheleinheiten für den Hofhundinteressiert am Bauernhofleben.

So wurden wir von Verena und ihrem Hund Zero begrüsst und stapften durch die Pfützen über den Hof und in die riesigen Gewächshäuser. Dabei erfuhren die Paria Pänz einiges über den Anbau von Obst und Gemüse.

Als alle Fragen beantwortet waren, ging es direkt an unsere Mission: „Lebensmittel retten“. Zusammen mit den Ehrenamtlichen von GOOD FOOD sortierten wir also Kartoffeln. So konnten wir noch einige Kisten vollmachen. Dieses Gemüse wäre sonst auf dem Kompost gelandet.

Aktion "Lebensmittelrettung" mit der Paria Stiftung

Nach einem kurzem Besuch und einer kleinen Stärkung aus dem Hofladen fuhren wir alle gemeinsam zu einem nahe gelegenem Feld. Hier konnten wir selbst Porree ernten.

Gemüselieferung nach Köln

Mit unserer  Ernte ging es dann direkt nach Köln Ehrenfeld zu dem THE-GOOD-FOOD-Laden, wo unsere geretteten Lebensmittel nun im Regal stehen und noch verkauft werden können. Alle Kinder waren happy und richtig stolz!

Ausflug in die Landwirtschaft - die Ferienwoche mit der Paria Stiftung

Kleiner Spontanausflug zum Frühlingsstart

Eigentlich sind ja Ferien – auch bei der Stiftung in dieser Woche, ABER… unsere Kinder wollten so gerne etwas unternehmen, also machten wir kurzfristig einen Plan, um mit mit den Pänz das schöne Wetter zu genießen.

Den Social Media Kanälen sei Dank – über unsere WhatsApp-Gruppe schlossen wir uns schnell zusammen und trafen uns kurz darauf mit einer Handvoll Sonnenhungriger bei uns in der Stiftung. Nordic-Walking-Stöcke eingepackt und los ging es.

Besuch in der Flora

Weil’s so schön ist, wollten wir zunächst in der Flora die Kamelien-Schau betrachten. Jetzt stehen die Blüten noch für kurze Zeit in voller Pracht. Die Idee hatten aber auch so einige andere – es schien, dass nach dem langen Winter wirklich jeder zweite Kölner die ersten Frühblüher betrachten wollte.

Also machten wir uns auf den Weg zum Rheinufer. Dort war zwar auch viel Betrieb, aber hier konnten wir wenigstens unserem Sport nachgehen und Tempo aufnehmen, ohne dass wir Angst haben mussten andere Menschen zu überrennen.

Akrobatik am Rheinufer

Wenn den Erwachsenen die Puste ausging und eine kurze Pause eingelegt wurde, dann starteten die Kinder erst voller Energie los: zum Beispiel mit einem kleinen Turnprogramm – Flicflac, Brücke und Spagat inklusive.

Am Ende waren alle glücklich von Sonnenschein, Sportprogramm und vor allem dem gemeinsamen Lachen. Sicherlich nicht der letzte Spontanausflug mit den Paria Pänz.

Endlich Ferienzeit – mit ein paar Freizeittipps

Nun sind die Ferien da – wir wünschen allen eine erholsame, sonnige, gemeinsame, lustige, ereignisreiche, entspannende oder auch spannende, hausaufgabenfreie, spontane oder geplante, einfach grandiose Ferienzeit.

Endlich Sommerferien - die Paria Stiftung wünscht eine schöne Zeit!

Was tun mit so viel Freizeit?

Wer nicht in Urlaub fährt, hat in Köln trotzdem viele Urlaubsfleckchen, die zu Unternehmungen oder einem entspannten Tag einladen. Die kölsche Riviera im Kölner Süden bietet Sandstrände und Rheinwiesen mit Platz zum Fußballspielen, Picknicken und auch Grillen.

Im Stadtwald findet man Ruhe und im Lindenthaler Tierpark können Rehe, Schafe, Ziegen, Rinder und Esel aus der Nähe begutachtet werden.

In der Ferienzeit gibt es auch viele kostenlose kulturelle Veranstaltungen – gerade auch für Kinder.

  • So spielt zum Beispiel das Figurentheater Marmelock das Stück „Eliot und Isabella und das Afrikanische Beats in KölnGeheimnis des Leuchtturms“ am Schokoladenmuseum für Kinder ab 4 Jahren.
  • In Köln-Eil können Kinder ab 10 Jahren einen kostenfreien Video-Workshop besuchen.
  • Im Volksgarten öffnen die mobilen Spieleangebote des Offenen Spieletreffs Juppi für Kinder ab 4 Jahren.
  • „MitAfrika“ bietet einen Mix aus Musik, Tanz und Theater! Hier hat die ganze Familie Spaß an den drei Tagen am Schokoladenmuseum.
  • Der Kinderliedermacher Toni Geiling und das Wolkenorchester spielen „In der Wolkenfabrik“, ebenfalls am Schokoladenmuseum für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren.

Diese und noch weitere kostenfreie und kostenpflichtige Ferienveranstaltungen finden Sie auf den Seiten der Stadt Köln.

 

 

Paria Sport-Camp im FC-Sportinternat

Heute startete – bereits zum dritten Mal – unsere Ferienfreizeit: Das Paria Sportcamp bieten wir gemeinsam mit dem Sportinternat des 1. FC Köln an.

Unsere Teilnehmer kamen aus ganz unterschiedlichen Gruppen der Paria Stiftung zusammen, ein buntes und lustiges Jungs-Team.

Paria Ferienfreizeit beim FC-Sportinternat

Nach einer herzlichen Begrüßung von Teresa Rohner, der pädagogische Leitung der Ferienfreizeit, wurden die Kinder erst einmal durch das Internat geführt. Es wurde einiges gefragt  und alles ganz genau erklärt. Nach dem informativen Rundgang und einer kurzen Kennenlernen-Runde ging es direkt von der Theorie in die Praxis: Die erste Trainingseinheit für unsere Paria Pänz.

Weit hinaus bei der Leichtathletik

Sportliche Paria PänzZuerst stand Leichtathletik auf dem Programm. Hier konnten die Kinder  die Disziplinen Weitsprung und Schlagballwurf ausprobieren.

Jedoch kein Training ohne anständiges Aufwärmprogramm…

Unter der professionellen Anleitung von Elena Waletzki vom ASV Köln warfen und sprangen die Jungs danach gaaaaanz weit.

 

 

Kleine Box-Meister

Nach einer aBox dich fitusgiebigen Pause und einem gemeinsamen Mittagessen ging es zum Boxen, wo unsere Kids auch gleich ihre neuen FC Trikots präsentieren konnten.

Vielen Dank an das Sportinternat für die schöne Überraschung!
Boxtrainer Lukas Wilaschek zeigte den Kids von unserem Paria Sportcamp, wie hart so ein Training für Profi-Boxer ist. Alle Kinder konnten sich richtig auspowern. Am Ende lagen sie mit geröteten Gesichtern völlig fertig, aber zufrieden mit ihrer Leistung im Ring!

K.o., aber glücklich!

Obwohl alle schon wirklich k.o. aus der Boxhalle kamen, ließen es sich die Paria Pänz nicht nehmen, zum Abschluss des Tages noch eine Runde auf den Stadionvorwiesen zu kicken.

fc-sportinternat-tag1 (4)

Verschwitzt und richtig glücklich ging so unser erster Tag der Ferienfreizeit für unsere Kinder beim Sportinternat des 1. FC Köln zu Ende.

Ferienfreizeit für unsere Gruppenkinder der Paria-Stiftung im Tabalugahaus

Alle Kinder freuen sich zurzeit, dass die Sommerferien sind, viele sind mit ihren Familien in den Urlaub gefahren – doch in den Ferien wegfahren zu können, ist keine Selbstverständlichkeit: Viele unserer Kinder aus den Gruppen der Paria-Stiftung können sich keine Ferienfreizeit leisten. Deswegen war es für sie ein einmaliges Erlebnis, 5 Tage Urlaub im Tabalugahaus in Duderstadt machen zu können. Gaby und Markus von der Paria-Stiftung begleiteten 12 Kinder aus dem Frauenhaus und mittellosen Familien mit ihren Müttern bei ihrer ersten Ferienfahrt.

„Ich habe selbst Äpfel gepflückt“, erzählt Isaac stolz. Viele der Kinder aus der Großstadt kennen Das Obst für den Nachtisch selbst pflücken bei der Ferienfreizeites nicht, wie es ist, Tiere zu versorgen, auf einem Traktor zu sitzen oder Stockbrot aSelbst Brotteig kneten bei der Tabalugahaus-Ferienfreizeitm Lagerfeuer zu machen. Unsere Paria-Stiftungs-Kinder hatten unendlich viel Spaß beim Picknicken, Brotbacken oder Herumtollen auf der Wiese. Es wurde getrommelt, getanzt, mit dem Therapiehund Jenna gespielt und ganz, ganz viel gelacht!

Der Therapiehund Jenna ist sehr beliebt bei den Kindern

„Es war so schön zu sehen, wie die Kinder und auch Mütter aufgeblüht sind in dieser Woche“, sagt auch Gaby von der Paria-Stiftung: „Wir danken dem Tabalugahaus für diese tollen 5 Tage und haben diese Reise auch von der Paria-Stiftung aus sehr gerne ermöglicht! Wir hoffen, dass alle ihren Lebensmut und Optimismus, den wir hier gespürt haben
, mit nach Hause nehmen und dass die getankte Kraft lange vorhält.“

Trommeln macht Spaß und bringt Rhythmus

 

 

Das Tabalugahaus Duderstadt ist eine Ferieneinrichtung der Peter Maffay Stiftung. Die vielfältigen Angebote des Ferienhauses unterstützen die Kinder und Jugendlichen dabei, ihre Talente und Fähigkeiten zu entdecken. Der Umgang mit Tieren sowie gemeinsame Erlebnisse in der Natur stärken ihr Selbstbewusstsein und vermitteln eine nachhaltig positive Lebenseinstellung. Peter Maffay engagiert sich schon seit langem für benachteiligte Kinder, denn er weiß: „Kinder haben es nicht in der Hand, in welche Lebensumstände sie hineingeboren werden. Wir helfen Kindern, die in Not geraten sind.“

So wünschen wir nun allen Familien und vor allem allen Kindern noch wunderbare Sommerferien!

Unsere Kinder der Paria-Stiftung fanden die Ferienfreizeit toll