Schlagwort-Archive: Freizeitangebote

Neues Angebot der Paria Stiftung für jugendliche Mobbing-Opfer

Gerade dachte man noch, Mobbing sei ein Problem der anderen … und ZACK!!! … trifft es einen
selbst. Wie aus dem heiteren Nichts! Eben noch geschätztes Mitglied einer Gruppe und nun
Zielscheibe für Spott, Hohn und Gemeinheiten von einem oder vielen. Dabei sind Herkunft,
Bildung, Aussehen oder sonstige Merkmale völlig egal. Mobbing kann einfach Jeden treffen!

Wieder Spaß und Selbstvertrauen finden

Gefördert von „wir helfen e.V.“ bieten wir von der Paria Stiftung zukünftig ein bis zwei Mal im Monat Freizeitaktivitäten gemobbte Teenager. Mehr zu dem neuen Angebot erfahren Sie auf der Projektseite Gruppenangebot für jugendliche Mobbing-Opfer.

Gemobbt – wir unterstützen

Wer selbst Opfer von Mobbing geworden ist oder jemanden kennt, der gemobbt wurde, kann sich jederzeit bei uns melden. Wir helfen weiter:

Gaby Schauenburg – Pädagogische Leitung
Paria Stiftung
Andernacher Straße 3
50968 Köln
mobil 0176 50 741 621
info@paria-stiftung.de

 

 

Phantastischer Paria-Ausflug für 16 Kinder, 8 Mütter und 1 Vater ins Phantasialand

Wir durften auf Einladung des Phantasialandes mit der interkulturellen Mutter-Kind-Gruppe Ostheim des Vereins „wir für pänz e.V.“ ein wunderbar sonnigen und erlebnisreichen Tag im Freizeitpark verbringen. Unsere pädagogische Leiterin Gaby Schauenburg begleitete die Familien und übernahm auch kurzfristig mal die Betreuung der kleinen Kinder.

Internationales Treffen mit phantastischen Eindrücken

Aus Marokko, Polen, Tunesien, England, Türkei, Deutschland oder den Niederlanden – unsere internationale Truppe hatte total viel Spaß bei unserem sonnigen Ausflug. Haifa aus Tunesien wollte schon lange mal nach Brühl: „Ich habe meinem Mann schon so häufig gesagt, lass uns mal ins Phantasialand gehen! Aber irgendwie hat es nie geklappt. Mein Mann ist in Köln geboren und kennt das Phantasialand schon aus seiner Kindheit. Ich war aber noch nie hier. Bin ja auch noch nicht so lange in Deutschland.“

Spaß für Klein und Groß

Nachdem Gaby einige der Kinderwagen samt Babys und Kleinkinder übernommen hatte, konnten auch die Mütter sich ins Vergnügen stürzen und eroberten das Kettenkarussell. Alleine das war schon Freude genug für Waafa aus Marokko: „Gaby, sag den Leuten die uns das hier ermöglicht haben meinen herzlichen Dank! Bitte! Das war so ein schöner Ausflug!“ Die Aussage irritierte die anderen nun doch sehr, denn es war erst eine halbe Stunde im Freizeitpark vergangen: Waafa, du weißt aber schon, dass das erst der Anfang war, oder?“ fragte deswegen eine Teilnehmerin, die das Phantasialand schon kannte. „Waaaaas? Wir werden noch mehr Spaß haben?“, rief Waafa daraufhin und strahlte die fassungslose Runde begeistert an.

Auch Yuliah aus den Niederlanden war zum ersten Mal im Freizeitpark und eher skeptisch, ob das auch mit einem Kleinkind Spaß machen könnte: „Ik wist het niet, dat Alexander wird so veel Spaß haben“ sagte sie noch bei der Anfahrt. Doch diese Zweifel waren schnell ausgeräumt … allerspätestens als die Kinder den Wasserspielplatz während der Mittagspause eroberten.

Vielen Dank an das Phantasialand für diese tolle Einladung – Kinder, Mütter und Vater happy.

 

Kino-Europapremiere von SING – wir waren dabei

Große Aufregung, roter Teppich, viele Stars – unsere Kinder von der Paria Stiftung machten echt große Augen. Wir durften am 1. Advent zu der Europapremiere des Kinofilms SING im Cinedom gehen. Der Animationsfilm handelt von einer Castingshow. Es geht um Träume und Chancen, lustig, anrührend… und ansprechend für alle!

Kinder der Paria Stiftung bei der Europapremiere von SING

Beim Warten auf dem roten Teppich treffen wir zwischen den vielen Wartenden und Journalisten mit Mikrofonen  YouTuber, die die Kinder sogar eher kennen als bekannte Schauspieler, so ändert sich das.

Dann geht es endlich in den Kinosaal. Hier wird es mucksmäuschenstill. Die Kinder sind gebannt, noch dazu in 3-D. Alle sind begeistert von dem Film.

Es war ein tolles Erlebnis für unsere Kinder von der Paria Stiftung, danke an unserer Unterstützer hierfür!

„Schöner als mein Geburtstag“ – Ausflug ins Phantasialand

Der 11-jährige Jelamo war noch nie im Freizeitpark, deswegen ist seine Meinung am Ende des Tages: „Das ist der schönste Tag in diesem Jahr gewesen… Sogar schöner als mein Geburtstag.“ Die Begeisterung war aber bei allen 25 Teilnehmern unseres Ausflugs nach Brühl spürbar.

Aufregung in der Achterbahn beim Ausflug der Paria Stiftung ins PhantasialandDas Phanatsialand hatte die Kinder und Jugendlichen aus den unterschiedlichen Gruppen der Paria Stiftung eingeladen zu einem Erlebnistag. Eine solche Fahrt ist teuer und für viele Familien, die wir von der Stiftung betreuen, einfach nicht umsetzbar.

Nicht nur die Kinder lachten, auch die Sonne strahlte über uns und machte insbesondere die Wildwasserbahn zu einem absoluten Highlight. Mehrere Male saßen wir hier mit unseren juchzenden Kindern in den „Booten“ und wurden natürlich klitschnass, egal! Eine richtige Achterbahnfahrt durfte auch nicht fehlen – die Aufregung war groß, denn wenn man dies noch nie erlebt hat, steigt das Adrenalin gleich noch mehr.

Kinderschminken für unsere Kids der Paria Stiftung im Phantasialand  Begegnung mit dem Drachen "Quetzal" im Phantasialand

Eine Kinderschminkaktion verschönerte unsere Mädchen und bei der Begegnung mit dem mexikanischen Drachen „Quetzal“ wurden viele Erinnerungsfotos geschossen. Der Tag verging wie im Flug – apropos Fliegen: das Kettenkarusell ließ uns über Wasserfontänen fliegen. Alle waren am Abend rundum zufrieden und seeeehr müde.

Auf dem Kettenkarusell beim Ausflug der Paria Stiftung ins Phantasialand

Danke an das Phantasialand für diesen schönen Erlebnistag!

Wollen auch Sie für unsere Kinder etwas tun? Kontaktieren Sie uns gerne, wir freuen uns!