Schlagwort-Archive: Paria-Ferienwoche

Ferienprogramm mit realer Action – Paria-Kinds im Kölner Sportinternat

Heute zogen wir mit Kindern aus verschiedenen Projekten der Paria Stiftung zum FC Sportinternat Köln, um ein wirklich rundes Ferienprogramm zu genießen.

Paria-Kids im Kölner Sportinternat

Star-Training

Nachdem wir uns zunächst mit den Mädchen des Scoring Girls Projektes des Vereins Hawar.Help bekannt gemacht haben, begann das Training unter der Leitung von Tugba Tekkal und Peter Thielmann.

Aufwärmen, anstrengen, spielen und Spaß haben… das war unter dieser Leitung gar kein Problem. Tugba hat einfach ein Händchen dafür, jedem Kind das Gefühl zu geben, dass es ein Star ist. Und so spielten auch die Kinder mit viel Freude Fußball, die sonst so gar keine Lust darauf haben.

Zusammen Spaß haben

Nachdem alle ausgepowert und nach einem leckeren Mittagessen gut gestärkt und erholt waren, konnten die Kinder zunächst einmal die Einrichtungen des Sportinternates nutzen: Tischtennis und Basketball standen dabei im Vordergrund.

Doch damit nicht genug: So wurden die Kinder auch noch im Bundesstützpunkt Judo begrüßt. Anne Lisewski leitete unter Hilfe von Alessio Murrone, Mareike Reddig, Malin Fischer und Corinna Bayer das Training. Zunächst wurde geübt wie man sich richtig abrollt, doch schon kurze Zeit später flogen die Kinder durch die Luft auf die Matten.

Ganz außer Atem waren sie dann froh, dass das Training für den heutigen Tag beendet wurde.

Die Kinder erfahren bei diesem Ferienprogramm, wie es sich anfühlt, Sport richtig zu betreiben – die körperliche Anstrengung sorgt für ganz andere Glücksgefühle als das Zocken am Bildschirm. Für manche eine neue Erfahrung, die anspornen soll, nach den Ferien weiter zu machen. Die Paria Stiftung unterstützt die Kinder und Jugendlichen dabei.

Vielen Dank an das FC Köln Sportinternat für die Einladung zu diesem tollen Programm!

Ein Abschied mit fliegenden Fäusten – Tag 3 der Ferienfreizeit

An unserem letzten Tag im Sportinternat stürmten die Kinder erst einmal ins Büro der Leiterin Teresa Rohne, um sich mit Blumen für die gesamte Organisation und Durchführung der Freizeit zu bedanken. Auch Ruth Klute, die sich – wie schon in den letzten Jahren – wieder super um das leibliche Wohl von allen gekümmert hat, erhielt ein blumiges Dankeschön der Paria Pänz.

Fußballspiel mit Profi-Anleitung

Natürlich wurde auch nochmal der Ball gekickt. Am Vormittag trainierte die Bundesligaspielerin Tugba Tekkal mit den Kindern. Was so spielerisch leicht aussieht, ist aber ganz schön harte Arbeit, wie die Kids feststellten. Alle kamen ordentlich ins Schwitzen. Dabei erhielten sie wertvolle Profi-Tipps, die sie gleich austesten konnten.

Im Boxring

Am Nachmittag wurde es schlagkräftig: Die Pänz bekamen die Möglichkeit, von einem Deutschen Meister im Boxen trainiert zu werden. Kristian Stang nahm sich Zeit für uns und lud uns in die Boxhalle ein.  Nach einem gründlichen Aufwärmen und dem kleinen 1 x 1 der Boxregeln durften die Kinder an den Boxsack, um sich mal so richtig auszupowern!

Obwohl wirklich alle schon richtig platt waren, mobilisierten unsere Kinder nochmal die letzten Kraftreserven als sie hörten, dass sie in einen richtig Boxring dürfen. Nach dieser letzten Einheit lagen alle nur noch völlig KO aber überglücklich auf dem Ringboden.

Vielen Dank an das FC-Sportinternat

Auch allen Bewohnern des Internats gilt unser Dank. Wir wurden wieder super aufgenommen und alle haben sich auch gerne Zeit für unsere Kinder genommen, um ihnen ihre Sportart näher zu bringen und mit ihnen zu trainieren. Oder, um einfach das Sportlerleben zu beschreiben, zu fachsimpeln und Fotos zu machen.

Und das Beste kommt zum Schluss

Kurz bevor wir uns dann bei allen verabschieden wollten, hatte Teresa dann noch eine MEGA ÜBERRASCHUNG für uns: Alle Kinder der Ferienfreizeit wurden für das Bundesligaspiel am Samstag zwischen dem 1.FC. Köln und Mainz 05 eingeladen. Hierfür auch nochmal ein riesiges DANKESCHÖN. So fiel den Kindern der Abschied auch nicht ganz so schwer, da wir uns alle am Samstag direkt wiedersehen.